Im Gleichklang sein

"Lebe deine Wahrheit in Übereinstimmung mit dem Grossen Ganzen."

Als Wegbegleiterin, Zuhörerin, Optimistin, Träumerin, Sternenverliebte und leidenschaftliche Wissensvermittlerin begegne ich Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen. Oft ist die Begegnung beraterischer Natur, klärend und zentrierend, innerlich erhellend und manchmal geschehen sogar heilende Impulse auf dem gemeinsamen Weg.

Mein Wirken, Handeln und Tun ist verbunden mit geistig-spirituellem Denken zum Wohle des Grossen Ganzen. Ich praktiziere eine holistische Lebens- und Arbeitsweise.

Geboren im Fischezeichen bewegt sich mein Geist und meine Seele unentwegt und meine Liebe für alles Mystische ist wie ein Impulsgeber in meinem All-Tag. Das irdische Dasein bedeutet für mich Glück und Herausforderung gleichermassen.

Lange Zeit habe ich Menschen in verschiedenen sozialen Bereichen begleitet. Seit 2006 arbeite ich mit Schwergewicht spiritueller Heilarbeit, energetische Anwendungen und individuelle Prozessbegleitung. Seit 2017 bin ich als Ausbildnerin in radionischer Energiearbeit mit der Anlage von H.J. Bitterhof tätig. Meine weiteren Berufswurzeln liegen in der Linguistik, dem gestalterischen Handwerk, der Arbeitsagogik und der angewandten Kinesiologie.

Zertifikate & Weiterbildung

Spirituelle Heilmethoden der Neuen Zeit; Alpha Synapsen Programmierung; Oligomed: funktionelle u. orthomolekulare Medizin; Schüsslersalze; CERES Urtinkturen; IKP Systemische Aufstellungsarbeit; Zert. Aura-Chriurgie nach Gerhard Klügl; AURA-SOMA® Colour Care Consultant; Zert. Radionikerin nach Hans-Joachim Bitterhof; Zert. Pendel, Tensor und Radionik Anwenderin; Dipl. Komplementärtherapeutin NVS; Dipl. Kinesiologin AP BIK; Zert. Klassische und Eriksonsche Hypnose; Zert. Lösungsorientierter Kurzzeitberatung; Zert. Meeres- u. Schmetterlingsessenzen, Eric Pelham; Zert. Mentalfeldtherapie Dr. Klinghardt; Dipl. Arbeitsagogin HF VAS; Zert. Kurse leiten für Erwachsene; u.a.m.

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss, wie Wolken schmecken, der wird im Mondschein ungestört von Furcht die Nacht entdecken. Der wird zur Pflanze, wenn er will, zum Tier, zum Narr, zum Weisen, und kann in einer Stunde durchs ganze Weltall reisen. Er weiss, dass er nichts weiss, wie alle anderen auch nichts wissen, nur weiss er, was die anderen und auch er noch lernen müssen. Wer in sich fremde Ufer spürt und Mut hat sich zu recken, der wird allmählich ungestört von Furcht sich selbst entdecken."  Carol Karges